Samstag, 11. Juli 2015

MALLORCA #3: Santuari de Lluc

Heute morgen bin ich früh aufgestanden (7.30 Uhr), damit ich vor der prallen Hitze noch Yoga machen konnte. Immerhin habe ich mir extra meine dünne Yogamatte und lauter Yogakleidung mitgenommen, damit ich meine Praxis auch im Urlaub fortführen kann.

Nachdem ich fertig war, haben wir kurz gefrühstückt und sind dann Richtung Lluc gefahren, weil wir das Kloster dort besuchen wollten.



Während der Fahrt wollte ich unbedingt anhalten und fotografieren, da die Landschaft einfach traumhaft war. Wir sind eine sehr bergige und kurvige Straße gefahren und der Ausblick war einfach wunderschön! 





Santuari bedeutet "Heiligtum" und man kann eigentlich sagen, dass es sich hierbei um das spirituelle Zentrum der Insel handelt. Auch der Knabenchor, der zu dem Kloster gehört, ist etwas ganz besonderes, doch leider konnten wir ihn nicht live hören, da die ganzen Jungs Ferien haben.
Hinter dem Kloster befindet sich noch ein kleiner botanischer Garten. Ein schmaler Weg führt durch den eher urigen und natürlichen Garten.


Bakasana

Auf der Rückfahrt musste - wieder einmal - für mich angehalten werden, damit ein schnelles Yogafoto geschossen werden konnte. Die Straße war nur ein paar hundert Meter von unserer Finca entfernt und ich liebe das Zusammenspiel von dem Oleander auf der linken Seite und den wilden Blümchen auf der rechten Seite. 



Danach war erst einmal eine Abkühlung im Pool angesagt und Tim hat außerdem seine Abkühlung im Flug erhalten.

Roter Punkt = Finca
Blauer Punkt = Santuari de Lluc

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen