Dienstag, 5. Mai 2015

Updated SKINCARE ROUTINE

Es wird mal wieder Zeit für einen neuen Blogpost über meine Gesichtspflege Routine! Denn ich bin steht's dabei sie zu optimieren und möchte euch nun gerne einen Einblick geben, wie sie aktuell aussieht.



Morgens ist eigentlich meine Hauptzeit zur Gesichtspflege, wo ich die meisten pflegenden Produkte auftrage. Über die nächsten Wochen und Monate möchte ich gerne auf eine natürlichere Gesichtspflege umsteigen und die ganzen "Chemiekeulen" hinter mir lassen, denn man darf nicht vergessen, dass die Haut ein Organ ist. Und dazu sogar unser größtes Organ!


Nachdem ich mein Gesicht mit kaltem Wasser gewaschen habe (um richtig schön wach zu werden!), bereite ich es auf die Pflege vor und reinige es mit dem Tea Tree Skin Clearing Toner von The Body Shop. An sich mag ich den Toner sehr gerne und habe ihn auch schon zum zweiten Mal gekauft, aber er enthält Alkohol und auf Dauer möchte ich eine noch bessere Lösung finden.



Als nächsten Schritt benutze ich die Augencreme Youth Code von L'Oréal und trage sie mit vorsichtigen Tupfen unter die Augen und ein wenig auf dem Augenlid auf.



Als Gesichtscreme verwende ich die Mandel Wohltuende Gesichtscreme von Weleda. Sie spendet meiner Haut viel Feuchtigkeit und verleiht ihr ein natürliches Strahlen. Im Ganzen muss ich sagen, dass ich mit der Gesichtscreme recht zufrieden bin.



Falls ich mal nicht die Weleda Gesichtscreme verwenden sollte, dann nehme ich das Bio Kokosöl, welches ich aus dem Supermarkt habe. Das Öl vertrage ich sehr gut und es ist das wohl Beste, was ich meiner Haut geben kann. Deshalb nehme ich öfter diese reichhaltige Pflege auch gerne direkt nach dem Duschen.



Da wir nun endlich mehr sonnige Tage bekommen, ist auch ein Lichtschutzfaktor wichtig! Ich verwende zur Zeit die SunBeauty Sun Milk von Lancaster. Sie riecht wirklich wundervoll, aber für 30€ ist sie ein ziemliches Luxusobjekt und ich denke, dass ich beim nächsten Sonnenschutzkauf eine Marke aus der Drogerie ausprobieren werde.
Und das war auch meine komplette morgentliche Pflegeroutine.



Abends setze ich zur Zeit meinen Schwerpunkt auf eine gute Reinigung der Haut, denn über den Tag hat sich genug Schweiß, Staub und Feinstaub auf der Haut abgesetzt. Eine Pflege benutze ich nach der Reinigung nicht mehr, da ich gehört habe, dass die Haut über die Nacht sich selbst regeneriert und somit kann ich sie besser atmen lassen. 

Als ersten Schritt kommt das Abschminken (falls ich überhaupt geschminkt war, aber bei Lichtschutzfaktor wird das abschminken trotzdem empfohlen) und dafür verwende ich von The Body Shop die Camomile Reinigungsbutter zum Abschminken. Durch ihre reichhaltige Textur kriegt sie wirklich alles ab und hinterlässt ein tolles Gefühl. Von dem Produkt bin ich absolut überzeugt und werde sie mir sicherlich nochmal kaufen!
Danach wasche ich mein Gesicht mit warmen Wasser gründlich ab.



Danach ist meine Haut bereit für die gründliche Reinigung und dafür verwende ich von Lavera die mild-schäumende Reinigungsemulsion. Wirklich klasse und sehr sanft zum Gesicht! Ein eincremen ist danach nicht zwingend notwendig. Ich mag den Pumpspender auch sehr gerne.

 Als letzten, abendlichen Schritt verwende ich, wie bei meiner Morgenroutine, den Tea Tree Toner von The Body Shop.

Das war es soweit mit den täglichen Ritualen, nun geht es weiter mit meiner wöchentlichen Pflegeroutine.



Meine wöchentliche Pflege besteht aus unterschiedlichen Reinigungsprodukten, welche ich euch sofort auflisten werde. 
Außerdem verwende ich auch gerne mal eine Gesichtsmaske. Gut finde ich dafür die Totes Meer Maske von Schaebens oder die Weleda Wildrosen Maske!



Seit über einem Jahr habe ich nun die Clarisonic Mia2 elektrische Gesichtsreinigungsbürste und ich liebe sie absolut! Ungefähr 1-2 mal die Woche reinige ich mit ihr mein Gesicht unter der Dusche. Die Poren sind dann von dem warmen Wasser schön geöffnet und man kann das Reinigungsgel besser abspülen, als vor dem Waschbecken. 
Das Reinigungsgel ist übrigens von Clarins und heißt Gentle Foaming Cleanser. Es reinigt wirklich gut, aber man muss aufpassen, dass es nicht zu heftig für die Haut ist. Kriegt man es unter anderem in die Augen, dann brennen diese ziemlich doll. Deshalb benutze ich dieses Reinigungsgel mit der Clarisonic nur 1-2 Mal in der Woche.



Da ich an der Stirn öfter zu Unreinheiten und roten Stellen neige, verwende ich im akuten Notfall das Rapid Action Peeling von Clearasil. Es erfüllt auf jeden Fall seinen Zweck und lindert die Unreinheiten, aber ich benutze es wirklich nur, wenn meine Haut sehr schlecht ist. Denn ich lege mehr Wert darauf, die Unreinheiten mit der richtigen Ernährung und viel Trinken zu verbessern. Außerdem habe ich noch nicht nachgeschaut, welche Inhaltsstoffe in dem Peeling sind, aber ich vermute mal, dass diese nicht unbedingt die ökologischsten und harmlosesten sind.

Das war es soweit zu meiner aktuellen Skincare Routine. Hier ist noch mein Video dazu, falls ihr euch das alles lieber anhören wollt ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen