Montag, 12. Januar 2015

Food Diary


Heute morgen gab es bei uns Laugenbrötchen (ich liebe die tiefgefrorenen von Coppenrath & Wiese! Yum!). Sofia hat wie jeden Morgen ein halbes Brötchen gehabt und ich ihre andere Hälfte plus ein ganzes Brötchen dazu. Am Morgen brauche ich unbedingt Süßes und deshalb hatte ich, wie eigentlich immer, Marmelade auf meinen Brötchen.  Sofia Leberwurst.Als gesundes Extra hatte ich danach eine Kiwi und Sofia eine Mandarine.
 


Da ich heute morgen nicht einkaufen war, gab es ganz einfache Spaghetti mit Arrabiata Sauce. Sehr lecker, aber auch sehr scharf. Sofia hat trotzdem reingehauen und es sich schmecken lassen. 

Mir fällt es schwer, um 12-13 Uhr zu kochen, aber da werde ich mich dennoch langsam dran gewöhnen müssen, da Sofia schließlich gegen 13 Uhr ihren Mittagsschlaf macht und hoffentlich dieses Jahr in den Kindergarten kommt, wo ebenfalls ähnlich frühe Essenszeiten herrschen. Es wird vielleicht irgendwann bei mir mit dem früher Kochen klappen, hehe.
 


Bis zum Abendessen haben wir es nicht ohne Essen ausgehalten. Sofia kriegt ja sowieso kleine Snacks zwischendurch, wenn sie Hunger bekommt, aber ich hatte auch etwas Hunger. Also habe ich eine Schüssel mit Kölln Flakes gemacht. Wenn die ein bisschen in Milch eingeweicht sind, schmecken sie umso besser und Sofia konnte dann auch gut mitessen.


Um ungefähr 19 Uhr gab es dann den Rest von dem Kartoffeleintopf mit Cabanossi. Sehr lecker und ich denke, als Abendessen ist der Eintopf ganz gut geeignet, weil viel Gemüse drin steckt und das ganze nicht zu schwer im Magen liegt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen