Mittwoch, 10. September 2014

IBIZA No. 8 - Schnorcheln bei der Cala Xaraca

Am Dienstag sind Tim und ich nachmittags zum Schnorchelnzur Cala Xaraca gefahren, einer wunderschönen und ruhig gelegenen Bucht im nord-östlichen Teil von Ibiza. Vor allem lagen keine Hotel direkt am Strand, sondern nur ein Restaurant. Generell herrschte dort eine tolle, entspannte Atmosphäre.



Direkt angekommen, haben Tim und ich unsere Taucherbrillen mit Schnorchel aufgestetzt und die Flossen angelegt. Da es schon später Nachmittag war, wollten wir möglichst viel vor Sonnenuntergang dort unter Wasser erkunden!


Kaum waren wir im Wasser, haben wir kurz danach ein Tintenfisch gesehen, der vorsichtig am Meeresboden entlang gewandert ist. Als Tim zu ihm getaucht ist, um ein Foto zu machen, hat er ganz große Augen bekommen und sein Körper hat sich merklich angespannt. Er hat sich bestimmt zur Verteidigung bereit gemacht, aber wir haben ihn nach dem Foto ja sofort in Ruhe gelassen. Der arme Kerl, haha.



Das Wasser war schön klar und überall waren unter Wasser Felsen und Seegras, aber auch viele, viele Fische, mit denen man gerade zu mitschwimmen konnte.

Als wir dann mit dem Schnorcheln fertig waren, mussten wir noch auf meine Eltern warten. Deshalb sind wirein wenig auf Erkundungstour gegangen und haben einen Weg gefunden, der uns direkt auf die Klippen über den Strand geführt hat. Von dort aus hatten wir eine atemberaubende Sicht auf das Meer und die Umgebung. Kein Mensch war dort und es war ein Glückstreffer, dass wir die Stelle gefunden haben!





Danach sind wir dann mit meinen Eltern gemeinsam in das Restaurant am Strand gegangen und haben dort gegessen und den Sonnenuntergang vorüber gehen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen