Mittwoch, 10. September 2014

IBIZA No. 10 - Einheimischer Handwerksmarkt

Am Donnerstag haben wir lange geschlafen (soweit das nun mal mit einem Kind möglich ist). Danach sind Tim, Sofia und ich nach Santa Eularia gegangen und sind ein bisschen durch die Stadt gebummelt.




Direkt danach sind wir dann los zu dem Handwerksmarkt in Sant Rafael. Es ist ein relativ kleiner Markt, welcher von Einheimischen betrieben wird und es werden die unterschiedlichsten Dinge verkauft: Obst und Gemüse, Honig, Holzarbeiten, Kunstwerke, handbemalte Shirts, Kuchen, Fotografien, gemalte Objekte von Künstlern und vieles mehr.
Ein interessanter Markt, wo wenig los ist und auch kein Tourismus die Oberhand ergriffen hat.



Abends ab 20-21 Uhr sind Tim und ich wieder nach Santa Eularia gegangen und haben in der "Burger Bar" Burger gegessen. Lecker waren sie auf jeden Fall, aber mich hat voll gestört, dass meiner auf einem Styroporähnlichen Teller serviert wurde. Tim hatte einen riesigen Burger, welcher auf einem normalen Teller serviert wurde. Und auch die Bedienung war nicht wirklich die enthusiastischste.

Als wir dann vollgefuttert nach Hause gegangen sind, hatten wir noch eine verrückte Poolaktion! Und zwar haben Tim und ich uns spaßeshalber gekäbbelt und irgendwer hat dann begonnen, den anderen in den Pool zu schubsen - mit Klamotten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen