Montag, 30. Juni 2014

Erholung in Hamburg

Von Samstag, den 7. Juni, bis Montag waren Tim, Sofia und ich mit meinen Eltern zusammen in Hamburg und haben dort das Wochenende und den Feiertag zusammen verbracht. Auch wenn dieser Blogpost etwas verspätet ist, wollte ich euch dennoch die Bilder zeigen und dazu ein wenig berichten, was wir erlebt haben.



Wir haben in dem Privathotel Lindtner übernachten und ich kann es euch zu über 100 % weiterempfehlen! Es ist etwas außerhalb (in Hamburg Harburg), aber es ist alles so liebevoll gestaltet und das Personal hat immer ein Lächeln auf den Lippen und insgesamt ist alles viel persönlicher und intimer. Man fühlt sich von Anfang an einfach nur wohl!


Da wir den Geburtstag meiner Mama gefeiert haben, gab es am Samstag für sie diese süßen Petit Fours. Sehen sie nicht köstlich aus?! Das Hotel hat einen eigenen Konditoreibereich, welcher diese Leckerein gezaubert hat.


Jeden Morgen haben wir ausführlich gefrühstückt und es gab eine rieeeesen Auswahl an Essen! Pancakes, Rühreier, Bacon, verschiedene Brotsorten, Müsli, Säfte, frisches Obst, Joghurt, Obstsalat und vieles mehr! Es war wirklich köstlich.
 

Einen Tag haben wir am Pier verbracht. Ich glaube, es war der Hamburger Hafen, bin mir aber nicht mehr ganz so sicher. Auf jeden Fall gab es einige Touri-Läden, Boote, Restaurants und Co.




Gegenüber lag das Gebäude von "König der Löwen" und mit dem passenden Boot sind alle Musicalzuschauer dorthin gelangt. Vor zwei Jahren haben wir an Mamas Geburtstag ebenfalls das Musical gesehen und es war so traumhaft schön. Es hat mich sehr berührt.

Dieser nette Herr hat mit aller Macht versucht die Menschen für die Bootstouren zu locken. Vor allem mit seinen Rufen "Touris, wir haben euch alle lieb. Macht eine Bootstour" und "Ihr lieben Touris kommt hier her".


Wir haben ebenfalls eine Bootstour gemacht, weil wir zu einem bestimmten Strandabschnitt wollten, wo es einige Strandbars gab.


Auf dem Weg zu den Strandbars konnten Tim und ich mit dem Buggy nicht am Strand langfahren, also haben wir die kleine Gasse dadrüber genommen und sind an wunderschönen Häusern entlang gekommen.


Sofia durfte natürlich auch barfuß den Strand und die Elbe erkunden. Da das Wasser sehr kalt war, war sie immer sehr erschrocken, sobald eine kleine Welle sie erreicht hat.
 


Es waren wirklich sehr schöne und erholsame Tage in Hamburg und wir haben mal wieder Mamas Geburtstag sehr schön und außergewöhnlich verbracht. Auch mit Sofia hat es viel Spaß gemacht und sie hatte einiges zu gucken und zu entdecken. Aber wehe, sie durfte mal nicht genügend krabbeln und selber erforschen! Haha. Es ist schon herrlich, wenn die Kleinen so selbstständig sind und so vieles auf einmal wollen.

Sonntag, 29. Juni 2014

Meine Haare sind ab!


Gestern habe ich mich getraut und habe meine Haare abschneiden lassen! Schon seit ein paar Wochen hatte ich eine bestimmte Frisur im Auge und war am überlegen, ob ich es machen soll oder nicht. Ein paar Jahre lang hatte ich nun meine Haare lang wachsen lassen und jede Frau kann sich mehr schlecht as recht von ihren Haaren trennen.


Als ich dann jedoch am Freitag den Termin für gestern ausgemacht habe, ist es einfach über mich gekommen! Ich wollte unbedingt meine Haare ab haben und was neues ausprobieren. Falls ich Sehnsucht nach längeren Haaren haben sollte, dann kann man sie ja schließlich immer noch wachsen lassen!


Und was soll ich sagen? Ich habe gedacht, dass ich die ersten Stunden und vielleicht ein bis zwei Tage eher geschockt sein werde und mich nach den langen Haaren sehnen werde, aber das ist überhaupt nicht der Fall. Ich bin eher froh, dass ich mich getraut habe und nun was neues ausprobieren kann. Mit kürzeren Haaren hat man außerdem viel mehr Styling-Möglichkeiten, als mit zu langen Haaren und deshalb freue ich mich, ein paar Dinge auszuprobieren.

Freitag, 27. Juni 2014

DIY: Baby Fuß- und Handabdrücke



Eine wirklich schöne Erinnerung an die Babyzeit, sind Fuß- und Handabdrücke von den Kleinen. Diese winzigen Füßchen und Händchen müssen einfach festgehalten werden und können im Haus aufgehängt werden oder super an Oma, Opa und Co. verschenkt werden. Für dieses kleine Do-It-Yourself braucht ihr kaum Materialien und es ist wirklich einfach zu machen.


Material:
  • Teller
  • Schüssel zum "Ausstechen"
  • Messer
  • Geschenkband
  • Edding zum Beschriften


Verwendet ihr fertige Modelliermasse, dann wird die Masse vor der Benutzung kräftig durchgeknetet und auf einer Arbeitsfläche etwa 5 mm breit ausgerollt. Als nächstes wird die Schüssel auf den Teig gedrückt und mit einem Messer wird die Form passend ausgeschnitten. 
Die runde Fläche auf einen Teller legen und nun einfach das Babyfüßchen oder die Babyhand kräftig in den Teig drücken. Mit einem Strohhalm stecht ihr zwei Löcher aus, wo ihr später das Geschenkband zum Aufhängen des Abdruckes hindurchzieht. 
Um weiche Kanten zu schaffen, könnt ihr mit einem angefeuchteten Finger die Ecken abrunden. 
Und nun müsst ihr das Ganze lange trocknen lassen. Das kann ein paar Tage dauern. Am Ende den Abdruck noch mit Namen und Datum beschriften, damit man immer weiß, wie alt der kleine Schatz zu dem Zeitpunkt war. Und das war es schon: alles ganz simpel und mit wenig Material und Zeitaufwand zu meistern!


Eurer Fantasie könnt ihr natürlich freien Lauf lassen. Zum Beispiel könnt ihr den Abdruck einrahmen oder mit Serviertentechnik gestalten, damit er mehr an Farbe gewinnt. Ich denke, es gibt zahlreiche Möglichkeiten die Abdrücke zu gestalten und zu verschönern!

Dienstag, 24. Juni 2014

Sofia Aurora - 11 Monate alt!





Gewicht:
Diesen Monat wiegt Sofia um die 7900 Gramm. Nächste Woche haben wir den Termin zur U6 und dann werde ich Gewicht und Größe (hoffentlich) aktualisieren.

Gesundheit:
Und ein weiterer Monat in einem top gesundheitlichen Zustand.

Schlaf:
Sofia haben wir vor einen Monat auf nur einen Mittagsschlaf umgestellt und es klappt sehr gut damit. Ab 13 Uhr macht sie 1-2 Stunden Mittagsschlaf. Abends kommt sie ab halb 9 ins Bett und schläft direkt ein und morgens wacht sie so ab 8 Uhr auf. Wir können uns auf jeden Fall nicht beschweren, weil das Schlafen sehr, sehr gut zur Zeit klappt.

Sozial:
Fremde Menschen guckt sie oft mit großen Augen an und beobachtet sie ganz genau. Ansonsten ist sie bei allen anderen, die sie bereits kennt, sehr offen und krabbelt viel durch die Gegend und brabbelt in einer Tour.

Nahrung:
Sofia bekommt immer noch morgens ein Fläschchen. Danach bekommt sie über den Tag verteilt ihre drei Breimahlzeiten und vor dem Schlafengehen bekommt sie noch eine halbe Flasche. Da sie hier jedoch nur sehr wenig draus trinkt, können wir sie wahrscheinlich bald ganz weglassen.

Weinen:
Weinen tut Sofia nur sehr selten. Eigentlich meckert sie meist dann nur, wenn ihr etwas mal nicht passt.

Likes: 
Lachen. Kreischen. Brabbeln. Ins Gesicht grabschen. An Haaren ziehen. Baden. Schwimmen. Auf Fingern kauen. Unseren Hund Blue. Spaziergänge. Kameras. Stehen. Krabbeln. An der Hand laufen. Kuckuck spielen. Erschreckt werden. Verstecken spielen.  Krümel vom Boden auflesen. CD's und DVD's umräumen. In die Waschmaschine hinein gucken. Am Hosenbein festhalten. Schnullern. Papiermüll ausräumen. Kartons durch die Gegend schieben. Treppen hochkrabbeln. Handtaschen ausräumen.

Postpartum: 
Nach der Operation geht es mir endlich immer besser und besser. Die Schilddrüsenhormone schlagen langsam an und ich bin einfach nur froh, dass ich immer fitter werde und wieder einiges machen kann. Leider reicht es jedoch noch nicht ganz, um mit meinem Sport (Yoga und Ballett) weiter zumachen, aber es läuft mir ja schließlich nicht davon.

Meilensteine:
  • Sofia kann sich alleine mitten in den Raum hinstellen und diese Position ein paar Sekunden halten.
  • Nimmt man sie an die Hand, dann läuft sie schon viele, kleine und schnelle Schritte.
  • Manchmal kommt es vor, dass wenn sie von einem Gegenstand zum anderen möchte, dass sie einen Minischritt alleine geht. Es ist jedoch noch mehr ein Entlanghangeln an den Möbelstücken, als ein selbstständiges Gehen. Vermutlich wird das aber nicht mehr lange auf sich warten lassen!
  •  Mittlerweile kann sie eine komplette Treppe selber hochkrabbeln. Das haben wir nur einmal gesehen und ausprobiert und standen natürlich direkt neben ihr und haben aufgepasst, dass nichts passiert. Dennoch war das ganz schön erstaunlich!

Montag, 23. Juni 2014

Sofias OOTD: ein Traum in Altrosé



 An diesem wunderschönen und sonnigen Sommertag haben wir bei einem ausgiebigen Spaziergang jeden Sonnenstrahl ausgekostet und den Tag einfach nur genossen. Da es jedoch nicht übermäßig heiß war, konnte Sofia endlich dieses süße, rosa-weiß gestreifte Baumwollkleid von Next tragen. Da es ein Langarmkleid ist und vom Stoff her relativ dick, hatte ich schon so meine Sorgen, dass sie es gar nicht mehr tragen kann. Die weiße Strumpfhose ist von H&M und die weißen Lederschühchen sind von Anna & Paul. 
Aber das absolute Highlight ist meiner Meinung nach die gehäkelte Sommermütze in Altrosé! Meine Mama hat das Mützchen bei dem Wolle Laden in der Stadt in Auftrag gegeben und ich finde, sie ist einfach traumhaft geworden! So ein einzigartiges Kleidungsstück!

Ich hoffe, auch ihr konntet den teilweise sehr sonnigen Tag genießen und habt das Beste daraus gemacht :)

Sonntag, 22. Juni 2014

Ein wahr gewordener Traum!



Schon seit so vielen Jahren träume ich sehnlichst von einer KitchenAid Küchenmaschine und habe mir immer wieder den Moment ausgemalt, wie es wohl wäre, wenn ich mal selber eine in der Küche stehen haben werde und sie zum Einsatz kommt. Ich muss gestehen, dass ich nicht umhin kam andere mit einer solchen Maschine zu beneiden, aber auf einer liebevollen Art und Weise.

Gestern habe ich mir jedoch den Wunsch erfüllt und habe die KitchenAid erhalten: das war vielleicht ein aufregender Moment und ich muss gestehen, dass ich es bis jetzt noch nicht wirklich realisieren konnte. Wenn man sich jahrelange etwas gewünscht hat und dann auf einmal dieser Wunsch in Erfüllung gegangen ist - das ist schon ein merkwürdiges Gefühl und ich kann den Blick gar nicht von meinem Prachtstück lassen.




Ich habe sie über den Miles & More Prämienshop von Lufthansa erworben und die Farbe Frosted Pearl ausgesucht. Es handelt sich dabei um ein perlmuttglänzendes Weiß und man erhält die Maschine mit einer Glasschüssel und dem Standartzubehör (Schneebesen, Flachrührer und Knethaken).

Natürlich musste ich die KitchenAid gestern direkt testen und habe Cupcakes mit weißen Schokoladenstückchen und Rosenbuttercreme gemacht. Die waren vielleicht lecker.



Am Anfang war ich noch etwas unbeholfen und übervorsichtig, weil ich Angst hatte, irgendetwas kaputt zu machen. Aber es ist so eine robuste und sehr gut verarbeitete Maschine, dass man sehr schnell die Griffe raus hat und genau weiß, wie sie zu bedienen ist. Und was soll ich sagen? Es ist schon um einiges einfacher und der Teig wird ohne jeglichen Kraftaufwand fertig gestellt. Das ist noch so unfassbar für mich und ich kann mir nicht vorstellen, dass diese wundervolle Maschine nun in meiner Küche stehen soll!


Falls ihr euch auch schon immer Mal den Wunsch einer KitchenAid erfüllen wolltet, dann habe ich vielleicht ein paar nützliche Informationen für euch, da der Originalpreis von dem guten Stück bei 630 € liegt. Es geht jedoch günstiger und zwar wie folgt:
  • Zum Einen könnt ihr ebenfalls über den Lufthansa Miles & More Onlineshop die Maschine bekommen. Es handelt sich dabei um eine Prämie, die mit 169.000 erworbenen Flugmeilen ergattert werden kann. Das ist jedoch eine ziemliche Menge.
  • Dann gibt es die Möglichkeit die KitchenAid über ein Zeitschriften Abo zu kaufen. Und zwar bietet die Zeitschrift Wohnen & Garten die KitchenAid als Prämie. Dafür zahlt man circa 270 € und enthält damit ein einjähriges Abo plus die Maschine in weiß. Ein ziemlich preisgünstiges Abo! Aber informiert euch am besten telefonisch über die Farbe und alles.
  • Informiert euch ansonsten auf jeden Fall darüber, ob es die KitchenAid nicht anderswo als Prämie gibt. Zum Beispiel war das mal bei Payback der Fall!
  • Und als letztes könnt ihr bei Amazon gucken, wo die Preise zwischen 370 € und 630 € für eine neue, originale KitchenAid schwanken. Dabei kann man die unterschiedlichsten Farben und die unterschiedlichste Zubehörsausstattung auswählen.
Ihr merkt vielleicht, dass Vergleichen und Informieren sich auszahlen.

Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich, dass ich mir meinen Wunsch doch so früh erfüllen konnte, denn das hätte ich niemals gedacht. Sie wird auf jeden Fall hier geliebt werden und sehr oft in Einsatz kommen. Ich freue mich schon auf weiteres Backen und Arbeiten :)

Samstag, 21. Juni 2014

Mein 8 besten Ernährungs Tipps



Die Ernährung spielt so eine gigantisch wichtige Rolle in unserem Leben, denn fast alles wird durch eine gute oder schlechte Ernährung beeinflusst. In diesem Post möchte ich mich jedoch auf ein paar gute Ernährungstipps von mir beschränken, welche mir immer helfen, meine Figur zu halten oder die überschüssigen Pfunde langsam über Bord zu werfen. Dabei geht es hier um keine Diät, sondern um einen gesunden Lebensstil, den man mit der Zeit auf- und immer weiter ausbauen sollte. 

Und nun zu meinen 8 besten Ernährungstipps!

  • Reichhaltiges Frühstück: Für mich ist die Frühstückszeit eigentlich die beste Zeit am Tag. Hier kann man sich am ehesten was Süßes gönnen, da der Stoffwechsel morgens erst richtig in Fahrt kommt. Deshalb ist es wichtig, dass Frühstück niemals auszulassen und so reichhaltig wie möglich zu frühstücken. Zum Beispiel ein kerniges Müsli mit Obst und Nüssen oder Brot/ Brötchen mit Rührei und Tomaten? Lasst eurer Fantasie freien Lauf, denn es gibt so viel Auswahl an tollen Frühstücken!
  •  Mittagessen: Mittags versuche ich so oft es geht selber zu kochen. Diese Mahlzeit sollte nicht zu üppig ausfallen, sondern eher als eine normale Portion. Der Hunger sollte gestillt sein, aber man sollte nicht aus Völlerei immer mehr essen. Am besten kann man das verhindern, in dem man 1-2 Gläser Wasser zu dem Essen trinkt. Probiert hier einfach die verschiedensten Sachen aus: Pasta, Kartoffeln, Gemüseauflauf, Bulgur und Couscous, Salate, Pfannkuchen, selbstgemachte Pizza aus rustikalem Teig.
  •   Abendessen: Bei dem Abendessen habe ich eine wichtige Regel für mich entdeckt: es sollte die kleinste Mahlzeit am Tag sein und am besten relativ kohlenhydratarm sein. Der Stoffwechsel wird gegen Abend immer ruhiger und ein zu deftiges Essen kann nicht mehr verbraucht werden. Ich kann Sachen empfehlen wie Quark mit Früchten, Rührei/ Spiegelei, Proteinbrot mit Wurst, Salat mit Hähnchenbrust, Fisch und weiteres.
  •  Keine Snacks: Um richtig abzunehmen, könnt ihr die Snacks zwischen den Mahlzeiten weglassen. So verhindert ihr einen kontinuierlichen Blutzuckerspiegel und die großen Mahlzeiten werden umso besser aufgenommen und verbrannt. Falls ihr doch hungrig werden solltet, dann greift zu gesunden Snacks! Nüsse, Obst, Gemüse.
  •  Ab 19 Uhr nichts mehr essen! Denn alles was ihr danach zu euch nehmt, kann der Stoffwechsel ganz schlecht verbrennen. Da unser Stoffwechsel über Nacht stark herunterfährt, begünstigt diese Regel sogar einen guten und gesunden Schlaf.
  •  2 Liter trinken: Mir fällt es ziemlich schwer, mich immer ans Trinken zu erinnern und ich denke, dass es vielen genauso ergeht! Deshalb teilt euch das wie folgt auf: 2 Gläser am Morgen/ zum Frühstück. 2 Gläser zum Mittagessen. 2 Gläser am Abend. Versucht dann noch mal ein paar Schlucke zwischendurch zu trinken, denn die Wirkung des Wassers wird unterschätzt! Vor allem kann man den Einfluss von Wasser an einer strahlenden und jugendlich aussehenden Haut ansehen!
  • Keine süßen Getränke! Fanta, Cola, Sprite und Co. sind ein absolutes Gesundheits-No-Go! Es steckt zu viel Zucker in ihnen und selbst ganz normale Obstsäfte enthalten viel Fruchtzucker, welches im Körper ebenfalls wie Zucker weiterverarbeitet wird. Wenn ihr gerne was anderes als Wasser trinken wollte, dann probiert ungesüßten Tee (oder Tee leicht gesüßt mit Honig) und Saftschorlen.
  •  Süßigkeiten einschränken, aber nicht verbieten: Ich könnte niemals komplett auf Süßes verzichten. Sei es ein leckeres Stück Kuchen, ein Joghurt oder mal ein Bonbon. Ich habe einfach einen süßen Zahn und brauche gelegentlich mal etwas ungesundes, haha. Man sollte sich nicht alles verbieten, denn solange es in Maßen ist, ist beinahe alles erlaubt. Für mich gilt (wenn ich speziell abnehmen möchte), dass ich ein süßes Teil am Tag mir gönnen darf. Guten Appetit!

Es ist klar, dass jeder Mensch absolut individuell ist und deshalb gibt es auch für die Ernährung keine allgemeingültigen Regeln. Diese acht Tipps haben sich bei mir als bewährt erwiesen und ich kann sehr gut mit ihnen Leben und halte mich mal mehr und mal weniger an sie. 
Im Ganzen ist es einfach wichtig, gesunde Entscheidungen zu treffen. Und das Schöne ist: man kann sie jeder Zeit treffen. Es gibt keinen perfekten Startaugenblick, um auf seine Ernährung zu achten, denn es ist ein lebenslanger Prozess bei dem man mit jeden Tag ein bisschen mehr dazu lernt und die perfekte Lösung für sich finde.

Ich hoffe, dass ich für ein paar für euch ein paar inspirierende Tipps hatte. Probiert viel aus und entdeckt die unerschöpflichen Möglichkeiten an gesunder Ernährung.

Lasst mich gerne in den Kommentaren wissen, wie eure momentane Ernährung aussieht und was ihr gerne verändern würdet. Vielleicht habt ihr selber den einen oder anderen Tipp, den ihr gerne teilen wollt. Und falls euch dieses Thema sehr interessiert, dann werde ich vielleicht noch weitere Posts zum Thema "gesunde Ernährung" hochladen. Teilt mir einfach eure Meinung mit, ich bin sehr gespannt!

Donnerstag, 19. Juni 2014

Baby goes crazy to Jay-Z!

Heute habe ich mal ein kleines Video von Sofia für euch! Im Moment scheint sie das Tanzen absolut zu lieben: Sie geht an die Stereoanlage, drückt auf den An-Knopf (das ist kein Witz!) und irgendwann ertönt dann ein Lied mit gutem Beat. Und was dann passiert, könnt ihr im folgenden Video sehen!

Ich würde behaupten, dass Sie den Rhytmus einfach im Blut hat, haha.


Mittwoch, 18. Juni 2014

Yoga | Woche 2 Summersplits 2014

Diese Yogawoche war eine ziemlich kurze und ich werde euch anschließend nach den Bildern genauer erklären, warum das der Fall war.

Tag 8:
Trikonasana
Dreieck


Tag 9:
Ustrasana
Kamelhaltung


Tag 10:
Virabhadrasana III
Krieger III



Leider musste ich die Yogachallenge vorzeitig beenden, weil sie mich an den Rand meiner Kräfte gebracht hat. Das liegt daran, dass meine Operation am Hals noch ziemlich frisch ist (3 Wochen her) und ich noch nicht das Okay zum Sporttreiben bekommen habe. Ich dachte mir jedoch, dass ein bisschen Dehnen kein Problem sein würde und habe jeden Tag mehr gegeben und mich jeden Tag mehr verausgabt. Und genau das war der Fehler! Ich habe die Challenge etwas unterschätzt und an dem 9. und 10. Tag zu viel gemacht. Hinzu kam das unglaublich warme und schwüle Wetter und abends hatte ich dann ziemliche Beschwerden.
Mittlerweile habe ich mich nochmal mit meinem betreuenden Arzt unterhalten und ich darf mich auf keinen Fall überanstrengen. Ich kenne mich jedoch zu gut: würde ich die Challenge vorsichtig weitermachen, dann könnte ich mein Temperament irgendwann wieder nicht bremsen und deswegen habe ich mich zum Wohle meiner Gesundheit dazu entschieden, die Challenge auf Eis zu legen. 
Da es mir ansonsten perfekt geht, werde ich euch solange mit anderen Dingen unterhalten und die Challenge ab 4-6 Wochen irgendwann neu aufgreifen. Falls ihr die Challenge selber bei Instagram macht, dann wünsche ich euch weiterhin viel Spaß und Durchhaltevermögen! Die Ergebnisse zahlen sich am Ende sicherlich aus :)

Freitag, 13. Juni 2014

Haul | Lancaster Sonnenschutzset


Ich wollte euch einmal meine neuste Ergatterung vorstellen! Es ist ein kleines Set von Lancaster mit Sonnenmilch, After Sun Lotion und einer Art Make-Up/ tönende-bräunende Gesichtscreme. Das Ganze kostet 7 € und man erhält in dem Set noch einen 5 € Gutschein, wenn man eines der Produkte nachkaufen möchte, weil es einen eventuell überzeugt hat.

Schon seit längerem wollte ich unbedingt mal die Lancaster Sonnenmilch ausprobieren, aber 30 € für das Produkt zu zahlen und es vielleicht gar nicht zu mögen oder zu vertragen, habe ich dann doch nicht eingesehen. Deswegen finde ich dieses Kennlernset optimal für alle, denen es wahrscheinlich wie mir geht oder die einfach gerne die verschiedensten Sachen testen wollen.

Ich werde die Produkte testen und vielleicht kaufe ich mir auch eines in der Originalgröße und dann werde ich euch eine extra Review dazu geben. Bisher macht das Set einen tollen Eindruck und die Sonnenmilch duftet ganz herrlich. Mal abwarten, wie es sich so bewährt!

Montag, 9. Juni 2014

Essie - Mint Candy Apple


Hier mein neuster Nagellackkauf: Essie in der Farbe "Mint Candy Apple". Die Farbe finde ich wirklich toll und auch das Auftragen klappt für einen Pastellton erstaunlich gut! Man muss jedoch aufpassen, dass man den Nagellack nicht vorher schüttelt, da so Bläschen beim Auftragen entstehen können. Lieber: Nagellack über Kopf zwischen den Händen hin- und herrollen, damit sich alles sanft vermischen kann.

Ich muss jedoch gestehen, dass ich den Nagellack an mir nicht sooo gerne mag, wie ich es gehofft habe. Ich musste feststellen, dass so kalte Töne nicht zu 100 % zu meinen Haaren und meinem Teint passen. Von daher werde ich ihn dann eher als Winterfarbe tragen. Bei hellhäutigen oder blodfarbenen Frauen könnte diese Farbe jedoch perfekt sein!

Auf jeden Fall wie immer ein toller Lack von Essie mit gewohnter Qualität.

Samstag, 7. Juni 2014

Yoga | Woche 1 Summerspilts 2014

Die erste Woche habe ich erfolgreich beendet und ich bin schon jetzt von Yoga Cahllenges überzeugt! Einerseits wird man so zum täglichen Training motiviert und andererseits erhält man unglaublich viel Inspiration und neue Ideen für Posen und Dehungen. Somit lernt man immer was dazu und die Yoga Community scheint sehr liebenswürdig zu sein und unterstützt da, wo es hilfreich ist. 
Bei den Übungen vielen mir die ein oder andere etwas leichter, aber der größte Teil war gutes Training. Schon jetzt bin ich unglaublich gespannt, was die nächste Woche bringt! Die Challenege ist zur Zeit perfekt für mich, da ich durch die Operation noch nicht allzuviel Sport und Anstrengung haben darf. Die Dehnungen geben mir jedoch genau das Richtige, was ich zu Zeit brauche und machen kann. 


Tag 1:
Paschimottanasana
Den Westen Dehnen/ Vorwärtsbeuge im Sitzen


Tag 2:
Prasarita Padottanasana
 Stehende Vorbeuge in weiter Grätsche


Tag 3:
Upavishtha Konasana
Sitzende Vorbeuge in weiter Grätsche

Tag 4:
Baddha Konasana
Schusterhaltung

Tag 5:
Eka Pada Adho Mukha Svanasana
Grätsche im Herunterschauenden Hund


Tag 6:
Padangushthasana
Hand-zum-Zeh-Position

Tag 7:
Supta Padangushthasana
Hand-Fuß-Haltung (liegend)

Donnerstag, 5. Juni 2014

Baby Haul: Baby Gap

Sofia hat super viele Kleidungsstücke von Baby Gap bekommen! Ich finde das Gap ausgesprochen tolle Teile für Babies hat und außerdem gefällt mir sehr die Qualität der Stoffe bei einem trotzdem recht günstigen/ fairen Preis!





Ist dieses Kleidchen nicht einfach ein Traum?! Ich werde DEFINITIV ein Baby OOTD machen, wenn Sofia es mal anhat. Am besten dann noch draußen in der Sonne. Es ist einfach das perfekte Sommerkleidchen für Babies, hehe.





Von oben nach unten: 
I love daddy. 
I love mommy. 
Never crabby.


Der Stoff dieser beiden Bodies ist genau richtig! Er ist ganz leicht und dünn, sodass man die Bodies perfekt im Sommer anziehen kann. Meiner Meinung nach gehören diese Baby Gap Bodies mit unter zu den Besten, die Sofia bisher getestet hat. Neben Petit Bateau, weil diese französische Marke auch ganz wunderbare Bodies macht!


Die meisten Teile sind so Größe 6-9 Monate oder 9-12 Monate. Da Baby Gap relativ groß ausfällt und Sofia zierlich ist, passen ihr gerade erst die 6-9 Monate Sachen. Aber ich sage immer: lieber zu groß, als zu klein kaufen. Die Kleinen wachsen einfach so unfassbar schnell! Für die nächste Zeit ist Sofia erstmal ganz gut ausgestattet :)