Sonntag, 8. Dezember 2013

Blogmas #8: Today's Routine

Sonntage koste ich immer komplett aus und genieße es, mal nichts zu tun. Also einfach weiterlesen, wenn ihr wissen wollt, wie ich den 2. Advent so verbracht habe, hehe.

Um 10 Uhr sind Sofia und ich aufgestanden und haben uns langsam fertig gemacht. Eigentlich wollte ich schon um 9 Uhr aufstehen, aber irgendwie habe ich mal wieder gekonnt den Wecker überhört!

Da mein Bruder zur Zeit in Australien ist, haben wir alle heute mit ihm um 12 Uhr geskypt und es gab viel zu berichten! Nebenbei habe ich dann ein Brötchen und Müsli gefrühstückt. Sofia fand es anscheinend auch ganz amüsant, dass die ganze Familie vorm Laptop hing und gelacht und geredet hat.

Mein Freund Tim ist so gegen 13 Uhr zu uns gekommen und wir haben gemeinsam mit Sofia gespielt und gekuschelt.

Um 14 Uhr ist Sofias Omi (sprich meine Schwiegermama in spe) gekommen und wir waren alle gemeinsam spazieren (die beiden Hunde waren natürlich auch mit dabei!), haben Kaffee getrunken und uns unterhalten. Also ein ganz entspannter Nachmittag mit der Familie.

Mein Hund Blue, wie sie Sofia auf der Krabbeldecke beobachtet. Was dieser Blick wohl zu bedeuten hat, hihi.

Die blauen Augen sind zu 100 % echt und keine Kontaktlinsen! Viele sind nämlich ganz erstaunt darüber.

Danach musste ich noch zu meinem Pferd fahren und sie bewegen. Eigentlich wollte ich morgens reiten, aber da ich verschlafen habe und dann das Skypen mit meinem Brüderchen kam, habe ich es nach hinten verlegt und habe mein Pferd so gegen 17 Uhr longiert. Sofia hat in der Zeit tief und fest geschlummert.

Ab 19 Uhr habe ich meine kleine Sofia dann bettfertig gemacht und ihr lange Kuscheleinheiten gegeben. Das lieben wir immer über alles. 

Um 20 Uhr konnte ich dann was zum Abendessen machen! Tim und ich haben gemeinsam Spaghetti mit Meatballs in einer super gewürzten Tomatensauce gemacht und dazu als kleine Salatbeilage noch einen Möhrensalat mit Mandarinen, Schnittlauch und Zitronensaft. Das hat wirklich super lecker geschmeckt und Mama und Papa mussten bei dem Anblick auch noch einen Happen mitessen, haha.
Danach haben wir noch alle gemeinsam den Sonntag ausklingen lassen.

Den restlichen Abend ist Entspannen angesagt und ein bisschen im Internet surfen oder ein gutes Buch oder eine Zeitschrift lesen.

So sah also mein ganz entspannter 2. Advent aus. Ich hoffe, dass auch ihr einen wundervollen Tag hattet und euch nur gutes getan habt. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend! Fühlt euch gedrückt, meine Lieben :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen