Donnerstag, 10. Oktober 2013

Review: Medela Swing Milchpumpe

Als Mutter in der heutigen Zeit gibt es einige Hilfsmittel, die einem das Leben leichter machen können. Eine Milchpumpe kann einem relativ viel Flexibilität bieten und deshalb habe ich die Medela Swing mit Calma Sauger getestet und möchte euch diesen kleinen Testbericht nicht vorenthalten!

Das Video dazu könnt ihr hier sehen.


Verpackung und Inhalt:
Die Medela Swing Milchpumpe erhält man in der oben erkennbaren Verpackung. Der Inhalt besteht aus einer Motoreinheit, einer Brusthaube und einem Verbindungsstück, einem PVC Schlauch, einem Ventil, einer Milchflasche mit Deckel, einem Standfuß, einem Aufbewahrungsbeutel, einem Netzadapter, dem Calma-Sauger und einer Anleitung.

Die Medela Pumpe hat ein schönes und klassisches Design, was nicht zu aufdringlich ist. Mit Hilfe der super Anleitung, lassen sich Reinigung, Zusammenbau und Anwendung ganz easy vollführen! Mit Bildern und wenig Text, ist die Anleitung sehr anschaulich und man muss nicht Ewigkeiten lesen, um die Pumpe zu verstehen.


Zur Pumpe:
Das praktische an der Pumpe ist zum Einen, dass sie klein und somit sehr handlich ist. Man kann sie super mit auf Reisen nehmen oder im Haus verstauen, ohne das sie zu viel Platz einnimmt. Außerdem wird ein Beutel mitgeliefert, in dem die Pumpe verstaut und somit einfacher transportiert werden kann. 
Zum Anderen ist es vom großen Vorteil, dass die Milchpumpe elektrisch ist und man somit keinen schweißtreibenend Aufwand betreiben muss, damit die Milch erhalten wird.


Der Pumpvorgang:
Ich habe mir das Abpumpen immer ziemlich unangenehm und schmerzhaft vorgestellt, aber dann wurde ich positiv überrascht: das ist nämlich absolut nicht der Fall! Durch die Motoreinheit kann man den Druck beim Abpumpen selber einstellen, je nachdem was einem angenehm ist. Somit können auch keine wunden Brustwarzen hervorgerufen werden!
Da es sich bei der Medela Swing um eine zwei Phasen Pumpe handelt, wird als erstes der Milchfluss in Gang gebracht. Sobald das geschehen ist und die Milch fließt, beginnt das eigentliche Abpumpen und die Milch wird in dem angeschlossenen Fläschchen aufgefangen.
Was mich besonders an der Milchpumpe überrascht hat, war dass sie absolut leise ist! Sie ist so leise, dass man nebenbei ohne weiteres leise Fernsehen, Radio hören oder ein Gespräch führen kann. Somit beinträchtigt sie einen so gut wie gar nicht, während das Abpumpvorgangs.
Ich möchte noch einmal erwähnen, dass die Pumpe schmerzfrei ist und sehr angenehm arbeitet, da dies besonders wichtige Kriterien sind und ich es klasse finden, dass einem das Abpumpen dadurch so angenehm wie möglich gemacht wird!

Preis:
Preislich gesehen ist die Pumpe recht teuer! In der Apotheke habe ich sie für ungefähr 180 € gesehen und das finde ich auf jeden Fall zu teuer, da wir Mütter mit einem Baby noch reichlich Ausgaben haben. Bei Amazon hat sie jedoch 133 € gekostet und das ist schon eher ein Preis, den man für eine gute Milchpumpe ausgeben kann!
Letztendlich ist es von jedem die eigene Entscheidung, ob man bereit ist den Preis zu zahlen oder ob es sich doch nicht lohnt. Dabei sollte man nachrechnen, was zum Beispiel die monatliche Mietung einer solchen Pumpe aus der Apotheke kosten würde und ob es sich dann nicht doch lohnt, von Anfang an eine eigene Milchpumpe zu haben.
Ich finde jedoch, dass die Medela Swing Milchpumpe eine gewisse Qualität vorweist und sich eine Anschaffung auf jeden Fall lohnt- vor allem, wenn man sie täglich benutzt (zum Beispiel, wenn man kurz nach der Geburt seine Arbeit wieder aufnimmt und dennoch seinem Baby Muttermilch füttern möchte)!


Calma Sauger:
Jetzt möchte ich euch noch meinen absoluten Liebling vorstellen: der Calma-Sauger. Ich muss gestehen, dass ich absolut angetan bin von ihm und möchte euch natürlich nicht vorenthalten, warum!
Es ist so, dass keine Milch aus dem Sauger kommt, solange das Baby nicht daran saugt, wie an der Brust: sprich das Baby muss ein Vakuum erzeugen und erst dann kann die Milch fließen! Das ist zum Einen super, da so bei einem Transport in der Tasche nicht auslaufen kann und zum Anderen (was viel wichtiger ist), dass das Baby ganz natürlich saugen kann.
Das war mir besonders wichtig! Da ich nämlich voll stille, und das auch ganz lange so beibehalten möchte, will ich, dass meine kleine Sofia immer wieder an die Brust zurückfindet, auch wenn ich mal eine Zeit lang mit Fläschchen füttern müsste.
Dieser Sauger ist so innovativ und so nah am natürlichen Stillen, dass man ihn einfach nur lieben muss! Deswegen sollte eigentlich jeder so einen Sauger im Haus haben. Vor allem Flaschenkinder.


Fazit:
Insgesamt kann ich diese Milchpumpe einfach nur empfehlen! Sie ist schmerzfrei und garantiert dabei ein effektives Abpumpen ohne Abrutschen. Sie sieht toll aus und hat ein schönes, dezentes Design. Sie ist ausgesprochen leise. Sie ist elektrisch und besitzt dabei zwei unterschiedliche Phasen des Abpumpens. Und dann liefert sie noch inklusive den Calma Sauger mit, welcher mich so sehr überzeugt hat!
Natürlich ist bei dem Kauf der Medela Swing eine kleine Investition nötig, aber ich denke dennoch, dass all ihre Vorteile es wert sind, besonders wenn man sie häufig gebraucht. 

Überzeugt euch selber von der Qualität der Pumpe und berichtet mir, welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt. Ich bin auf jeden Fall angetan von ihr und würde sie meinen besten Freundinnen auf jeden Fall weiter empfehlen :)


Eine kleine Empfehlung:

Foto von Medela

 Was auf jeden Fall auch empfehlenswert ist, ist die Salbe Pure Lan 100, welche ebenfalls von Medela ist. Da sie aus 100 % Lanolin (natürliches Wollwachs) besteht, pflegt sie trockene Brustwarzen oder schützt sie vor Austrocknung. Man muss sie sogar nicht mal vor dem Stillen abwischen, da sie nur aus natürlichem Wollwachs besteht und somit keine Konservierungsstoffe oder ähnliches enthält. Sie hält auf jeden Fall was sie verspricht und ist ein absoluter Helfer bei trockenen und leicht rissigen Brustwarzen!
Mit ungefähr nur 5 € für die kleine (7 g) Tube ist es eine super und vor allem lang anhaltende Anschaffug.



Foto von Medela

Noch eine kleine Empfehlung wäre das Breast Care Set von Medela. In einer süßen, kleinen Tasche sind 15 Stilleinlagen, eine PureLan 100 Creme und 2 Hydrogel Pads (pflegen und schützen wunde oder rissige Brustwarzen durch Feuchtigkeit und Kühlung).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen