Samstag, 20. Juli 2013

Was ist in meiner Kliniktasche?


Nach wochelangem Vorhaben ist es endlich geschafft: meine Kliniktasche ist fertig gepackt und wartet nur noch auf den Aufbruch! In diesem Post werde ich euch ein bisschen zeigen, was ich alles mitnehmen werde. Hoffentlich habe ich nichts wichtiges vergessen, haha.


Hier ist der gesamte Inhalt meiner Tasche zu sehen. Nur das Nötigste, weil ich nicht allzu viel mitnehmen wollte. Es werden jedoch noch ein paar Kleinigkeiten wie Zeitschriften, Massageöl, Igel-Massagebälle, etc. dazukommen.




Anziehsachen:
2 gemütliche Hosen/ Yogahosen
Pulli
Top
T-Shirt
Nachthemd
Kurzen Schlafanzug
Hotel-Puschen
Unterwäsche
2 Still-BHs
Socken

Da es zur Zeit doch ziemlich warm ist, werde ich eventuell noch kurze, beziehungsweise luftige, Sachen dazupacken. Ahh, ich finde, man kann das so schlecht vorhersehen und planen. Hoffentlich habe ich zur Not noch genug Zeit, um nochmal um zu packen :D


Hygiene-Produkte:
2 Handtücher
Föhn
Bürste
Elmex und Aronal Zahnpasta
Zahnbürste
Nivea Deo
Weleda Tagescreme
Balea Duschgel
Balea Haarshampoo
Rasierer
Make-Up Pinsel
Haarreif
Haarklammer

Ich habe versucht möglichst wenige Sachen mitzunehmen. Und vor allem solche, die ich eh doppelt habe und in der langen Wartezeit zu Hause nicht vermissen werde. Ich habe extra kein Sprühdeo oder Parfüm mitgenommen, weil ich mein Baby nicht so starken Duftnoten aussetzten möchte.


Beauty-Produkte:
MaxFactor Puder
Max Factor Rouge
L'Oréal Lidschatten
Wimpernzange
Mascara
Estee Lauder BB Creme

Eigentlich sind die Beauty-Produkte überflüssig, aber für die ersten Fotos möchte man dann doch gut und frisch aussehen und nicht völlig ko. Deshalb ein paar Kleinigkeiten, mit denen ich mich ganz fix frisch machen kann!


Snacks:
Zwieback
Pistazien

Das Essen wollte ich relativ gesund halten und vor allem keine Süßigkeiten und Co. mitnehmen. Zu deftiges Essen ist kurz vor der Geburt auch nicht so klasse, da man sich durch die Wehen davon übergeben könnte. Das muss ja nicht sein, hehe.

Hoffentlich habe ich die richtigen Sachen gepackt und nicht zu viel/wenig. Irgendwie war das Packen dann doch schwieriger, als erwartet. Aber das wird schon alles werden und zur Not können mein Freund Tim oder meine Familie noch Sachen mitbringen. Das alles ist ja sooo aufregend!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen