Samstag, 6. Juli 2013

Geburtsvorbereitung: Tag 5


Mathilden Hospital Herford

Gestern war es wieder so weit und der 5. Kurstag hat stattgefunden. Das zweite Mal mit den Männern. Wie immer im Mathilden Hospital von 18 bis 20 Uhr.

1. Atemübungen
Begonnen haben wir wieder mit Atemübungen, damit man sich nachher nicht verquatscht und nicht mehr dazu kommt. Dazu mussten wir Frauen uns auf die Seite legen und unterschiedlich Atmen. Mal normal, ann tief in den Bauch und dann tief in die Brust. Die Männer sollten einfach nur beobachten. Danach sollten die Partner ihre Hände auf unseren Rücken oder Bauch legen und uns quasi unterstützen.
Das alles ist gut, damit die Männer unter der Geburt wissen, wie sich die Atmung normalerweise anfühlt und uns dann richtig unterstützen können. Mal sehen, wie das dann klappt, hehe.

2. Thema
Diese Woche ging es um die praktischen Dinge der Geburt. Simone, die Hebamme, hat uns erst einmal erklärt, was uns alles dann im Kreissaal erwartet: immer wieder CTGs zur Untersuchung, dann normale Untersuchungen und ansonsten Warten, durch die Klinik marschieren oder während den Wehen spezielle Positionen einnehmen. Die Positionen in der sogenannten Eröffnungsphase haben wir dann alle sogar ausprobiert und obwohl ich am Anfang ziemlich skeptisch war und dachte, dass das einfach nur dämlich aussieht, waren die wirklich entspannend. Ich denke, dass diese Positionen für Tim und mich unter der Geburt echt praktisch sind. Mal abwarten, was uns da erwartet.

Eine richtige Entspannungsübung gab es diesmal nicht, aber Simone hat uns erklärt, dass die Männer ruhig unseren Rücken massieren, kraulen oder abstreichen können, weil das die Entspannung fördert. Das haben wir dann gegenseitig bei uns gemacht. Dementsprechend könnte man das als Entspannungsübung ein bisschen betrachten ;)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen