Dienstag, 26. März 2013

Vanilla Cupcakes mit Himbeer Frosting



Heute habe ich Cupcakes für ein Event gemacht und habe mir gedacht, dass ich gleichzeitig den Prozess fotografieren kann und das Rezept mit euch teilen kann.
Diese Cupcakes sind unglaublich lecker und gehen ganz einfach. Das Rezept habe ich ins Deutsche übersetzt und die Angaben sind einmal in Cups und einmal in den normalen, deutschen Angaben.
Viel Spaß!



Man braucht für den Teig:
  • 125 g Butter
  • 225 g Zucker (= 1 Cup)
  •  2 Eier
  • 2 TL Vanille Extrakt
  • 2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 215 g Mehl (= 1 1/3 Cup)
  • 80 ml Milch (= 1/3 Cup)

Man braucht für das Butter Cream Frosting:
  • 125 g Butter
  • 1/2 Cup Himbeermarmelade
  • 1/2 TL Vanilla Extrakt
  • Packung Puderzucker
  • frische Himbeeren zum garnieren

Den Ofen auf 180° vorheizen.


Als erstes vermischt man Butter und Zucker in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät solange, bis sich beides cremig vereint hat. Am besten ist es, wenn die Butter auf Zimmertemperatur hat, dann bekommt die Mischung eine noch cremigere Konsistenz!


Danach fügt man die Eier und das Vanille Extrakt hinzu und verrüht auch dieses solange, bis ein cremig, weicher Teig entsteht.


Als nächstes fügt man das Mehl, Vanille Extrakt und Salz hinzu und verrührt das nur noch auf niedriger Stufe! Das ist besonders wichtig, weil der Teig luftig locker bleiben soll und nicht hart werden wie Brot.
Dabei immer ein bisschen Milch zu dem Teig geben und mit dem Teig verarbeiten. Das solange machen, bis die Milch ebenfalls im Teig integriert ist. Man erhält einen wunderbar weichen und fluffigen Cupcaketeig!


Die Förmchen entweder in eine passende Form geben oder, wenn man die ganz stabilen Förmchen hat, auf ein Backblech stellen.
Die Förmchen mit dem Cupcaketeig ungefähr 3/4 voll machen, da die Cupcakes noch ein bisschen aufgehen werden. Man kann dazu auch einen Eiskugelformer nehmen, weil dieser optimale Portionen formt. Man bekommt genau 12 Cupcakes aus dem Rezept.


Das ganze für genau 20 Minuten in den auf 180° vorgeheizten Ofen stellen. Achtet besonders darauf, dass die Cupcakes nicht zu lange drin bleiben! Sie müssen noch blond von außen sein, aber von innen nicht mehr roh. Das könnt ihr am besten mit einem Metall- oder Holzstäbchen (eine Stricknadel geht auch) testen: dazu einfach in die Mitte eines Cupcakes bis zum Boden stechen und vorsichtig wieder herausziehen. Klebt kein Teig an dem Stäbchen, dann sind die Cupcakes fertig!


Nun kann die Buttercreme-Zuckerglasur fertiggestellt werden. Einfach alle Zutaten zusammen mischen und mit dem Hanrührgerät cremig-klebrig rühren. Die klebrige Masse in einen Spritzbeutel füllen und die Cupcakes damit glasieren.
Ich habe dabei eine Schnecke von Außen nach Innen gezogen und oben auf der Mitte ein kleines Zipfelchen gelassen. Zum Garnieren kann man nun noch Himbeeren auf den Cupcake legen, ich hatte jedoch keine zu Hause.

Meinen Spritzbeutel habe ich von Tchibo mal ergattert und heute das erste Mal ausprobiert. Es hat super funktioniert, nur auf Dauer bekommt man ein leichtes Ziehen in der Hand vom ganzen Drücken.

Hier sind meine fertigen Cupcakes. Sind sie nicht eine Augenweide und sehen einfach herrlich aus, obwohl sie so leicht zu machen sind? :)





 Das Rezept habe ich von der talentierten Laura Vitale und mit diesem Link kommt ihr zu der Homepage mit dem originalen Rezept.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen